MärzApril 2023
PROGRAMM

Mittwoch 29.03.23, 18.30 Uhr      Internationale Wochen gegen
                                   Rassismus - Altona präsentieren:
               
    


Kurzfilme & Panel: Rassistische Narrative und Antisemitismus im Film



Gemeinsam mit der Kurzfilm Agentur und dem Projekt Film Macht Mut laden
die lWgR ein, drei Kurzfilme, die sich auf unterschiedliche Arten mit den Themen
Rassismus und Antisemitismus beschäftigen, zu schauen.
Im Anschluss sprechen in einem kritischen Panel Nurhan Şekerci-Porst von
bombero international (Produzentin u.a. Rheingold, Der Goldene Handschuh, The Cut),
Malika Rabahallah von der MOIN Filmförderung (Leitung Förderung, Internationale Koproduktion, Animation und Serien) und Tatiana Calasans freie Drehbuchautorin und Regisseurin zum Thema.


HUNDEFREUND
Maissa Lihedheb, D 2022, 18 min D.F.

Bei einem Date entfacht ein Streit zwischen Malik und Phillip,
bei dem ihre ungleichen Positionen innerhalb der deutschen Gesellschaft
in den Vordergrund rücken.

DE BERØRTE – DIE BETROFFENEN
Rikke Gregersen, N 2020, 13 min, OmU

Kurz vorm Start lehnt eine Flugzeugpassagierin es ab sich hinzusetzen,
um die Abschiebung eines Mannes zu verhindern. Plötzlich muss der Pilot
eine politische Haltung einnehmen, an der er kein Interesse hat.
Damit untersucht der Film die unterschiedlichen Verhaltensweisen und
Reaktionen des Menschen auf ein ethisches Dilemma.

MASEL TOV COCKTAIL
Mickey Paatzsch & Arkadij Khaet, Deutschland 2020, 30 min, OmU

Zutaten: 1 Jude, 12 Deutsche, 5cl Erinnerungskultur, 3cl Stereotype, 2 TL Patriotismus,
1 TL Israel, 1 Falafel, 5 Stolpersteine, einen Spritzer Antisemitismus.
Zubereitung: Alle Zutaten in einen Film geben, aufkochen lassen und kräftig schütteln.
Im Anschluss mit Klezmer-Musik garnieren. Verzehr: Vor dem Verzehr anzünden und genießen.
100% Koscher.

Anmeldung unter:
https://iwgr-altona.de/29-03-kurzfilme-panel-rassistische-narrative-und-antisemitismus-im-film/

KINO
 
KONTAKT
 
FOTOGALERIE
 
PRESSE
 
LINKS
ARCHIV
 

DATENSCHUTZ

 
IMPRESSUM