MärzApril 2020
PROGRAMM

BIS AUF WEITERES FALLEN DIESEN MONAT ALLE VORSTELLUNGEN
AUS DEN BEKANNTEN GRÜNDEN AUS! WIR MELDEN UNS WIEDER,
WENN DER VORSTELLUNGSBETRIEB WIEDER AUFGENOMMEN WIRD.


Donnerstag 26.03.20, 20.00 Uhr
          

Varda par Agnès 
Agnès Varda, F 2019, 115 min, OmU

Agnès Vardas letztes Werk – ein filmisches Selbstportrait und eine sympathische
und weise Lektion was im Leben und beim Filmemachen wichtig ist.
Ein Leben voller Begegnungen und Kreativität.
Bevor Agnès Varda, die mit Werken wie "Cléo – Mittwoch zwischen 5 und 7" (1961)
die französische Nouvelle Vague wie keine zweite Filmemacherin geprägt hat,
am 29. März 2019 in Paris im Alter von 90 Jahren an Krebs verstorben ist,
tourte sie um die Welt, um vor Publikum über ihre Arbeit als Regisseurin,
Fotografin und Installations-Künstlerin zu sprechen. Sie selbst hat diese Auftritte
anschließend zu dem Dokumentarfilm VARDA PAR AGNÈS verarbeitet, in dem sie ihre
sieben Dekaden umspannende Karriere nicht chronologisch abarbeitet, sondern mit
allerlei liebenswerten, verschrobenen und erhellenden Anekdoten munter zwischen
den Jahrzehnten und Kunstdisziplinen hin und her springt. Nachdem sie bereits 2008
mit DIE STRÄNDE VON AGNÈS ein ganz persönliches Selbstporträt abgeliefert hat,
folgt mit VARDA PAR AGNÈS nun noch ein ebenso persönliches Porträt
des eigenen künstlerischen Lebenswerks.


Info, Fotos und Trailer: http://www.filmkinotext.de/varda-par-agnes.html

































KINO
 
KONTAKT
FOTOGALERIE
 
PRESSE
LINKS
 
ARCHIV

DATENSCHUTZ

 
IMPRESSUM