MärzApril 2020
PROGRAMM

BIS AUF WEITERES FALLEN DIESEN MONAT ALLE VORSTELLUNGEN
AUS DEN BEKANNTEN GRÜNDEN AUS! WIR MELDEN UNS WIEDER,
WENN DER VORSTELLUNGSBETRIEB WIEDER AUFGENOMMEN WIRD.

 

Sonntag 22.03.20, 15.00 Uhr          Eine Stadt sieht einen Film:

Kurz und Schmerzlos 
Fatih Akin, D 1998, 100 min

Mit Adam Bousdoukos, Mehmet Kurtulus, Aleksandar Jovanovic, Idil Üner,
Regula Grauwiller, Ralph Herforth, Oscar Ortega Sanchez, Marc Hosemann
Kamera: Frank Barbian
Originalmusik: Ulrich Kodjo Wendt
Casting: Sophie Molitoris
Schnitt: Andrew Bird
Srcipt/Continuity: Lucy Fricke
Produktion: Wüste Film, Verleih: Warner  

KURZ UND SCHMERZLOS zeigt Wunden! Verschiedene Verletzungen pochen hier
über die Leinwand. Die einen sichtbar - wie ein Schlag ins Gesicht,
die anderen unsichtbar - verursacht durch die Zurichtungen der Gesellschaft.
Im Mittelpunkt des Debütfilms von Fatih Akin, der mit diesem Film ein sonst
sehr amerikanisches Gangstergenre nach Hamburg verpflanzt, stehen die drei Freunde
Gabriel, Bobby und Costa. Alle drei unterscheiden sich zwar durch ihre familiäre Herkunft:
Türkisch, Serbisch und Griechisch, aber ihre Wege und Erfahrungen einen und
führen sie gemeinsam durch die Straßen Altonas Ende der 90er Jahre.

Der Film beginnt mit einem Schritt in die Freiheit.
Gabriel wird aus dem Gefängnis entlassen, seine Familie empfängt ihn.
Er will nun endlich einen anderen Weg einschlagen, ohne Gewalt und Kriminalität.
Aber es ist schwer im alten Kiez ein neues Leben anzufangen,
vor allem wenn die alten Freunde am Herzen liegen. Costa hält sich weiterhin
mit kleinen Gaunereien über Wasser und Bobby träumt von einer großen Karriere
als Mafioso. Dabei nimmt das Drama unweigerlich seinen Lauf, denn Bobby lässt sich
mit dem berüchtigten Gangster Muhamer ein und wird über's Ohr gehauen.
Ein aussichtsloses Spiel auf Leben und Tod beginnt.

Im Anschluß zu Gast u.a.: Mehmet Kurtulus, Adam Bousdoukos


Info, Fotos und Trailer: https://www.eine-stadt-sieht-einen-film.de/
                   oder: https://de-de.facebook.com/1stadt1film/














KINO
 
KONTAKT
FOTOGALERIE
 
PRESSE
LINKS
 
ARCHIV

DATENSCHUTZ

 
IMPRESSUM