NovemberDezember 2017
PROGRAMM

Donnerstag 14.12.17, 20.00 Uhr           Stummfilm mit Live-Musik:

Tartüff
F.W. Murnau, D 1925, 74 min

Das deutsches Stummfilm-Drama des Regisseurs Friedrich Wilhelm Murnau
aus dem Jahr 1925 basiert auf der Gesellschaftskomödie Tartuffe oder
Der Betrüger (Originaltitel: Tartuffe ou L’Imposteur) aus dem Jahr 1664
von Molière und ist in der damaligen Gegenwart angesiedelt:
Ein wohlhabender alter Mann wird von seiner Haushälterin gehegt und gepflegt.
Da diese es auf sein Vermögen abgesehen hat, versucht sie ihn beharrlich davon zu überzeugen,
sie statt seines Enkels im Testament zu berücksichtigen. Durch eine Intrige gelingt ihr dies.
Um an das Erbe zu kommen, fängt sie danach an, den alten Mann langsam zu vergiften.
Der Enkel schöpft Verdacht, kommt aber erst einmal nicht an seinen Großvater heran,
um ihn zu warnen. Nun stellt sich heraus, dass seine Berufswahl als Schauspieler
von Vorteil ist. Er verkleidet sich als Betreiber eines Wanderkinos und fährt vor dem Haus
des Großvaters vor. Zuerst will die Haushälterin ihn abwimmeln, doch dann lässt sie sich
durch seinen Charme davon überzeugen, ihn eine Filmaufführung im Haus durchführen zu lassen.
Gezeigt wird der Film Tartüff, ein Film, dessen Geschichte von einem Heuchler und
dem allzu leichtfertigen Glauben an ihn handelt. Der Heuchler im Film wird entlarvt und
ebenso ergeht es nach der Aufführung der Haushälterin: Sie wird hinausgeworfen und
Großvater und Enkel liegen sich in den Armen. Dem Film nach soll man Heuchler deshalb
auch Tartüff nennen können.
Der Begriff Tartüff wurde von Molière kreiert. Er beschreibt eine fromme Person,
die ihre Frömmigkeit missbraucht, um Vorteile zu erlangen.

Die Ausgangssituation – ein reicher Vater verstößt seinen Sohn wegen dessen
Filmleidenschaft – ist ein autobiografisches Detail aus Murnaus Leben.
Der Film, dessen Titel ursprünglich Herr Tartüff lauten sollte, ist nur noch
in der amerikanischen Verleihfassung erhältlich, die originale deutsche Version
ist nicht mehr verfügbar.
„Virtuos hält der hervorragend inszenierte, filmhistorisch wichtige Stummfilm-Klassiker
die Balance zwischen Komödie, Krimi und Kostümfilm“ (film-dienst).
 
Live-Musik: Dirk Dhonau (Schlagzeug),
            Sandra Hempel (Gitarre),
            Hans-Christoph Hartmann (Saxophon)


Info Film:  http://www.jump-cut.de/backlist-tartueff.html
Info Musik: http://www.audio-obscura.de/sites/pages/sw2017_tartuf.html











KINO
 
KONTAKT
FOTOGALERIE
 
PRESSE
LINKS
 
ARCHIV